Aquarium

Wer noch denkt, Fische seien kostengünstige Haustiere im Vergleich zu Katzen und Hunden, der liegt nicht wirklich richtig. Gerade auf der Stromrechnung schlägt sich das Hobby nieder: Pumpen, Heizung und Licht müssen beinahe rund um die Uhr laufen.

Aber auch hier gibt es ein paar energiesparende Tipps.

Tipps: Aquarium

    1. Aquarium abdecken

      Hohe Heizkosten des Aquariums sind meist auf den großen Wärmeverlust zurückzuführen. Er ergibt sich zu etwa 75 Prozent aus der Wasserverdunstung. Bei offenen Becken ist der Anteil noch höher.  Hier muss man bis zu zehn Liter Wasser jeden Tag nachfüllen, das wieder erhitzt werden muss. Reduzieren Sie daher den Luftaustausch, durch einen luftdurchlässigen Deckel oberhalb der Wasseroberfläche.

    2. Isolierung

      Eine gute Isolierung verringert den Wärmeverlust.

    3. Licht

      Versuchen Sie die Beleuchtung Ihres Aquariums möglichst gering zu halten. Verwenden Sie Energiesparlampen, wenn dies möglich ist. Leuchtstofflampen sind auch eine Alternative: Diese verfügen über eine hohe Effizienz bei Watt- und Lichtleistung.