Standby

DVD-Player, Beamer, Stereoanlage: ein Tastendruck mit der Fernbedienung und schon wird das Wohnzimmer zum Heimkino.

Außer Betrieb laufen die meisten Geräte jedoch im Standby-Modus - im Leerlauf sozusagen. Diese Geräte sind Stromfresser. Sie belasten Ihr Budget unnötig und schaden letztlich dem Klima.

Schalten Sie deshalb Geräte, besonders bei längerer Abwesenheit, konsequent ab oder ziehen Sie den Netzstecker. Wer konsequent seine Unterhaltungselektronik nach der Nutzung abschaltet, spart je nach Verbrauch bis zu 70 Euro im Jahr.

Video: Standby Verluste vermeiden

Video: Standby Verluste vermeiden
Erfahren Sie in unserem Videobeitrag, wie Sie Standby Verluste vermeiden.

Tipps: Unterhaltungselektronik

    1. Vollständig abschalten

      Überprüfen Sie, ob abgeschaltete Geräte oder deren Netzteile Wärme produzieren. Dies ist ein sicheres Indiz dafür, dass diese Geräte nach wie vor Strom ziehen.

    2. Energieeffiziente Geräte

      Achten Sie beim Neukauf darauf, dass elektronische Geräte einen Ein-/Aus-Schalter besitzen und bevorzugen sie energieeffiziente Geräte. Energieeffiziente Geräte sollten im Leerlauf nicht mehr als ein Watt pro Stunde verbrauchen.

    3. Schaltbare Steckerleiste

      Sind keine Ein-/Aus-Schalter an den Geräten vorhanden, dann können Sie über eine schaltbare Steckerleiste diese Geräte mit einem Klick ganz ausschalten. Eine Alternative sind so genannte Standby-Reduzierer, die den Standby-Stromverbrauch um bis zu 90 Prozent reduzieren.

    4. Standby-Verbrauch

      Viele Hersteller weisen den Standby-Verbrauch ihrer Produkte aus. Dies gilt insbesondere für Unterhaltungselektronik. Achten Sie deshalb beim Kauf von Elektronikgeräten auf Energiekennzeichnung. Ansonsten können Sie auch den Verkäufer um Hilfe fragen und ihn bitten, mit einem Strommessgerät den Verbrauch des Gerätes im Standby-Zustand zu ermitteln. Beim Kauf können Sie sich an bestimmten Siegeln orientieren: Dazu gehört beispielsweise der Blaue Engel.

    5. Strommessgeräte

      Viele Energieanbieter halten in ihren Kundencentern Strommessgeräte zum Verleih bereit. Diese Messegeräte zeigen die Leistungsaufnahme einzelner Geräte in Watt an – dadurch können Sie rasch einen Wert für die Stromkosten ermitteln.